Andrea Streit

Malerei und Zeichnungen

Brandneu

Behauptungen und Möglichkeiten-Eine Einrichtung 2008-09

"Behauptungen und Möglichkeiten – Eine Einrichtung "


Das Projekt " Behauptungen und Möglichkeiten - Eine Einrichtung“, entsteht 2008 als Reaktion auf Gespräche mit einer Person, die eine  eher "widerständlerische" Haltung zur Kunst und dem Mythos Künstler einnimmt. Das Projekt wird während der Kunstaktion „nacht und nebel“ 2008 erstmals in meinen Atelierräumen installiert.

In dem Projekt „Behauptungen und Möglichkeiten – Eine Einrichtung“ sind die Affirmationen, ausschließlich an das Bild des „Künstlers“ gebunden. Diese sind zur Kunstaktion „48 h Neukölln“ in meinen Atelierräumen verteilt an der Wand angebracht. Den Affirmationen habe ich eine Kopie einer Silhouette einer meiner Bildfiguren zu geordnet. Die Silhouette stellt den Künstler dar. Während der Besucher diese Affirmationen laut liest, wird die möglichst selbst verstärkende Aussage als freie, selbst gewählte Selbstkonditionierung wirken.
Dem Besucher steht es frei eigene Affirmationen zu benutzen oder die vorhandenen umzuwandeln. Die neuen Affirmationen der Besucher werden der Einrichtung hinzugefügt. Die Besucher heften diese an Orte im Atelier ihrer Wahl. Nicht aber auf die Gemälde.
Die gesammelten Affirmationen der Ausstellung „Behauptungen und Möglichkeiten – Eine Einrichtung“, werden unter Einhaltung des Datenschutzes im Internet auf meiner Website veröffentlicht.

Das Projekt ist zeitlich nicht eingegrenzt. Alle Affirmationen gehen in den Besitz der Künstlerin,  Andrea Streit, ein. Die neu hinzugefügten Affirmationen werden in das Projekt integriert.

Berlin, Juni 2009




Geschlossene Gesellschaft